Albaphoto Tirana Team

Thank you, Albaphoto!

Kommentare 5
Albanien

Vom deutschen Fuji Support bekomme ich sehr schnell eine Antwort mit einer Webseite der weltweiten Kontaktadressen. Dort ist für Albanien allerdings nur ein Vertrieb für grafische Systeme und nicht für Digitalkameras angegeben. Albaphoto, der Vertrieb, den Daggi bereits gefunden und die ich schon angeschrieben hatte, wird dort gar nicht aufgeführt. Es gibt noch ein allgemeines Fujifilm Kontaktformular. Also erklären wir unser Anliegen auch dort. Für Griechenland finden wir Kontaktdaten eines Vertriebs von Digitalkameras und schreiben sofort eine Mail.

Als Reaktion auf das Kontaktformular erhalte ich eine Mail eines europäischen Sales Managers mit der Bitte mich an den griechischen Vertrieb zu wenden. Sie könnten wahrscheinlich helfen. Allerdings nur mit Telefonnummer und griechischer Webseite, keine Emailadresse.

Die nächste Antwort kommt direkt vom Tech Support Engineer von Albaphoto. Er würde sich die Kamera gerne mal ansehen, um den Schaden abschätzen zu können. Falls wir nach Tirana kommen, könnten wir die Kamera gerne mal vorbeibringen.

Einige Stunden später meldet sich auch Griechenland: das Sekretariat des Camera Service Departments schreibt ich solle meine Kamera einsenden. Dann würde geprüft, ob sie in Griechenland repariert werden könne oder ob sie nach England zum zentralen Service muss. Sollte das der Fall sein, kostet der technische Check dort 70 €. Ich erhalte dann einen Kostenvoranschlag und die Kamera innerhalb von vier Wochen zurückgesandt.

Klingt ganz danach, als würden wir möglichst direkt nach Tirana zu Albaphoto fahren! Wir werden sehr herzlich und mit sehr viel Verständnis in Empfang genommen. Meine Kamera muss ein paar Tage dort bleiben. Der Chef gibt mir kostenfrei eine X-E1 mit, ein Vorgängermodell meiner Kamera, damit ich weiter fotografieren kann. Wir sind sprachlos und schon jetzt unendlich dankbar für diesen außergewöhnlichen Service.

Nur drei Tage später klingelt mein Telefon. Der Support Engineer ist dran und erklärt er hätte ein paar Teile getauscht und die Kamera gereinigt und ist der Meinung, sie wäre wieder in Ordnung. Ich solle sie mal angucken und ausprobieren. Kurz darauf kann ich seine Einschätzung nur bestätigen. Die Kamera funktioniert einwandfrei und die Bilder sind makellos. Mir fällt ein Riesenstein vom Herzen und ich bin sehr glücklich, dass die Reparatur doch so schnell und ohne größeren Aufwand durchgeführt werden konnte! Die Kosten für die Arbeiten und Teile belaufen sich auf umgerechnet rund 50 €. Wir legen noch eine Flasche Sekt obendrauf für diesen sensationellen Service, das Verständnis für unsere besondere Situation und die Flexibilität uns so schnell zu helfen.

Thank you, Albaphoto!

5 Kommentare

  1. Eine Klasse Story die ganze Kamera-Nr. Auch wirklich cool, wie man dann doch nicht alleine gelassen wird: Travel-feeling – alle wollen dran teilnehmen:-) *verständlich

    Dann noch auf viele Fotos!

  2. Super Klasse!
    Es gibt noch Länder da kann das Leben so schön und unkompliziert sein!
    Gruss
    Heiko

  3. Oliver Neumann

    Definitiv! Super klasse – großartig, wenn Firmen noch so nah am Endanwender sein können 😉

  4. Hi Daggi, Oli,

    ich kann mir bildlich vorstellen wie euch die kaputte Kamera beschäftigt hat 🙂
    Freut mich, dass es mit der Reparatur geklappt hat – die Handybilder sind aber auch sehenswert!

    Grüße,

    Ferdi

  5. Oliver Neumann

    Hi Ferdi,
    danke für dein Mitgefühl! 😊
    Und für das Lob der Handybilder. Das geht dann in erster Linie an Daggi, die spontan zur Fotografin ernannt wurde.
    LG aus Gjirokaster,
    Daggi & Oli

Schreibe einen Kommentar