Asien Türkei

Weihnachten auf der Dilly-Dally

Weihnachten auf der Dilly-Dally

Weihnachten dieses Jahr war etwas anders als wir es von daheim gewohnt sind. In der Türkei mag so gar keine weihnachtliche Stimmung aufkommen. Schnee hätten wir haben können, wenn wir in den Gebirgsregionen geblieben wären, aber wir wollten ja nicht frieren. Also sind wir in der Sonne in Kaş. Ob Schnee oder Sonne, der 24. Dezember ist in der Türkei ein ganz gewöhnlicher Tag wie jeder andere auch, niemand hat frei, alle müssen arbeiten.

Wie gut, dass wir über einen ehemaligen Kollegen von Daggis Chef bereits Anschluss gefunden haben – und noch dazu wirklich großartigen Anschluss. Jens lebt seit Oktober hier auf seiner Yacht „Dilly-Dally“ und hat einige Freunde zum Heilig Nachmittag Segeln eingeladen. Es ist herrlichstes Wetter vorhergesagt bei kaum Wind, was Daggi und mir, die wir beide ein Segeltrauma haben, sehr in die Karten spielt. Wer gerne wissen möchte, woher unser Trauma stammt, kann dies in unserem Galapagos Blogpost nachlesen. Das Wetter ist dann tatsächlich wie vorhergesagt, uns wird nicht schlecht und wir haben bis in die Nacht einen Riesenspaß an Bord.

Es ist ein sehr internationales Fest. Mit uns feiern natürlich Jens, unser Gastgeber, Ruth aus Deutschland, Mark aus Südafrika, Aannsha und Barry aus Australien (Sailing A B Sea), Ken aus England, der später noch mit seiner eigenen Yacht dazukommt und schließlich Ismael aus der Türkei, der ebenfalls später neben uns ankert. Vielen Dank nochmals an Jens und die gesamte Christmas Crew für die Einladung und einen wirklich schönen Tag.

Zu Weihnachten liefern wir nun noch ein Novum. In diesem sehr von Fotografie dominierten Blog gibt es erstmals dank geschickt übernommenem Fremdmaterial auch bewegtes Bild zu sehen. Viel Spaß bei „Christmas on Dilly-Dally“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments