Abschied von zu Hause

Ein Jahr auf Reisen – und nun… ?

Kommentare 3
Albanien, Bosnien und Herzegowina, Griechenland, Iran, Kasachstan, Kirgistan, Kroatien, Länder, Mazedonien, Montenegro, Russland, Slowenien, Tadschikistan, Türkei, Turkmenistan, Usbekistan

Fast hätten wir unser Jubiläum verpasst! Seit über einem Jahr sind wir nun schon unterwegs. Am 11.9.2018 ging es von Augsburg aus los. Genau ein Jahr später, am 10.9.2019, sind wir in Ulan Ude, Sibirien, Russland und unser immer weit entferntes Ziel, die Mongolei, liegt hinter uns. Wir werden noch den Baikalsee besuchen, aber ab dann wird es immer westwärts gehen. Der Scheitelpunkt ist überschritten. Ein seltsames Gefühl bleibt. 

Ein Blick zurück: Rund 25.000 Kilometer haben wir seit unserer Abfahrt hinter uns gebracht, sind durch 17 Länder gefahren, mussten zwei Mal die hinteren Stoßdämpfer tauschen, hatten keine einzige Reifenpanne, dafür einmal einen Leistungsverlust wegen eines verschmutzten Luftmassenmessers, aber ansonsten keinerlei Schwierigkeiten mit Ramon, unserem Ford Ranger. Und das, obwohl wir ihm große Herausforderungen wie den Pamir Highway und tausende von Kilometern auf den schlimmsten mongolischen Pisten zugemutet haben. 

Wir sind voll von Eindrücken, wunderbaren Begegnungen und Erinnerungen an traumhafte Landschaften. Wir freuen uns jeden Tag, diese Erlebnisse zusammen teilen zu dürfen und sind des Reisens noch lange nicht müde. Da liegt es nahe, dass wir die Entscheidung getroffen haben, noch um ein weiteres Jahr zu verlängern. Das Ziel ist Afrika, wie und wohin genau wird sich noch zeigen. Weihnachten werden wir bei unseren Familien verbringen, im Januar soll es weitergehen. Die Organisation ist angelaufen und wird uns bald komplett einholen. Spätestens dann wird auch das seltsame Gefühl keinen Platz mehr finden. Wir sind gespannt wie es weitergeht und freuen uns auf den nächsten Abschnitt. Bleibt dabei, es wird auch hier im Blog weitergehen!

Ein Rückblick auf das letzte Jahr in Bildern:

Ford Ranger mit Ortec Minicamp Kabine
Die Fleischerbrücke (Mesarski most) in Ljublijana, Slowenjien
Lateinerbrücke in Sarajevo, Bosnien und Herzegowina.
Blick von oben auf den Crnojevica Fluss in Montenegro.
Allrad Pickup in herbstlich gefärbten Laubwäldern in Mazedonien.
Blick vom Mount Tomorr, Albanien, über die umliegenden Berge in der Morgenstimmung.
Junge Frau sitzt mit Rücken zur Kamera auf Fels und blickt ins Tal auf Klöster von Meteora, Griechenland.
Allrad Pickup bei Sonnenaufgang in Kappadokien mit Heißluftballons
Picknick mit iranischer Familie
Derweze Gas Krater, Tor zur Hölle, Turkmenistan
Siob Bazar in Samarkand, Usbekistan
Am Ufer des Flusses Panj zwischen Tadschikistan und Afghanistan.
Paar in Fahrgeschäft auf Jahrmarkt in Karakol, Kirgistan
Bajterek Turm, Nur-Sultan, Kasachstan, bei Nacht
Katu-Yaryk Pass, Altai, Russland
Mongolische Familie in ihrer Jurte
previous arrow
next arrow
Slider

3 Kommentare

  1. Ingrid und Herbert

    Hallo, Ihr 2!

    Wir glauben gern, dass sich bei Euch momentan eine gewisse Wehmut breit macht. Dieses Gefühl wird sicher bald vergehen, wenn Ihr mit den Vorbereitungen für Eure nächste Reise voll beschäftigt seid.
    Bis dahin lasst während Eurer Heimfahrt die vielen tollen Erlebnisse Revue passieren und sich setzen.

    Weiterhin noch schöne Aufenthalte und gute Fahrt wünschen herzlich

    Mam und Herbert

  2. Hallo Ihr 2,
    so richtig überrascht hat uns Euer Entschluss, um ein weiteres Jahr zu verlängern, tatsächlich nicht! 🙂
    Es ist schön zu hören, dass mit Euch und Ramon alles in Ordnung ist und Ihr Euch, erst mal, auf dem Heimweg befindet.
    Wir wünschen Euch dafür weiterhin eine gute und möglichst pannenfreie Fahrt und grüßen Euch ganz herzlich
    Usch&Gerd

    • Hallo Usch, hallo Gerd,

      schön von Euch zu hören! Komisch, dass wir mit dieser Ankündigung niemanden überraschen. Wir scheinen ziemlich durchschaubar. Vielen Dank für Eure Wünsche und bis bald.

      Viele Grüße aus Kazan in Russland
      Daggi & Oli

Schreibe einen Kommentar